AYUDA-Stipendienprogramm

Im Jahr 2009 wurde in La Matanza ein Stipendienprogramm für Ausbildung und Studium ins Leben gerufen. Seit zehn Jahren fördert AYUDA e.V. also bereits begabte Jugendliche ab ca. 16 Jahren, damit sie eine weiterführende Schule besuchen, ein Studium absolvieren oder eine Berufsausbildung ausüben können. Ohne diese Hilfe müssten sie einer ungelernten Beschäftigung nachgehen, um für das Auskommen ihrer Familie zu sorgen, da die Stipendiaten aus prekären finanziellen und sozialen Verhältnissen stammen. Viele von ihnen haben nur einen Elternteil, aber eine große Zahl von Geschwistern. Die Stipendien schaffen für die jungen Menschen eine Perspektive und die realistische Hoffnung darauf, ihre Träume für die Zukunft verwirklichen zu können. Von dem Geld werden u.a. Bücher, Fotokopien, Immatrikulationsgebühren und die Fahrtkosten zur Ausbildung bezahlt.

Mit den Stipendien unterstützt AYUDA e.V. im Jahr 2019 siebzehn Jugendliche in vier verschiedenen AYUDA-Projekten:

La Matanza

  • María de los Ángeles A., 19 Jahre (Sekundarschule)
  • Luz A., 20 Jahre (Studium der Psychologie)
  • Erika B., 28 Jahre (Jurastudium)
  • Viviana C., 16 Jahre (Sekundarschule)
  • Gonzalo C., 19 Jahre (Vorbereitungskurs zum Radiologiestudium)
  • Lucía E., 18 Jahre (Studium der Ernährungswissenschaften)
  • Victoria M., 32 Jahre (Studium der Psychopädagogik)
  • Juan G., 20 Jahre (Ausbildung zum Musiklehrer und zum Buchhalter)
  • Agustín S., 16 Jahre (Sekundarschule)
  • Marina S., 27 Jahre (Ausbildung zur wissenschaftlichen Assistentin)

Posadas

  • Gabriela M., 26 Jahre (Englischkurs)
  • Milagros M., 16 Jahre (Sekundarschule)
  • Agustina S., 22 Jahre (Ausbildung zu Betriebswirtschaftlerin)

El Bananal

  • Sabrina P., 15 Jahre (Sekundarschule)
  • Daniela J., 23 Jahre (Studium der Gesundheitspädagogik)

Changuito Dios

  • Ana María M., 26 Jahre (Ausbildung zur Erzieherin)
  • Gonzalo M., 25 Jahre (Ausbildung zum Zollbeamten)
  • Maximiliano C., 19 Jahre (Sekundarschule)

Die Stipendien werden zum großen Teil durch private Patenschaften ermöglicht. AYUDA e.V. dankt allen Stipendien-Partnern im Namen der Jugendlichen und ihrer Familien.

Eckdaten

Ort: Barrio 22 de enero, Ciudad Evita, La Matanza/Provinz Buenos Aires / Argentinien. Im Barrio leben ca. 40.000 Menschen.

Wer wird angesprochen: Jugendliche ab 16 Jahren aus sozial schwierigem Umfeld

Schwerpunkt der Unterstützung:

  • monatliche Stipendien für bis zu 15 Jugendliche

  • regelmässige Betreuung / Treffen aller Stipendiaten

  • Honorare für 2 Tutoren (1 Psychologin, 1 Sozialarbeiter)

Projektbetreuer

Michael Wulff

Kontakt:  wulff@gmx.info    

Berichte zum Projekt

Lesen Sie den Bericht von Marina Sikora von ihrem Besuch bei den Stipendiaten 2013 auf dieser Seite.

Einblicke in das Projekt

AYUDA ermöglicht Berufsausbildung

AYUDA ermöglicht das Lernen von Sprachen

Übergabe der AYUDA-Stipendienurkunden

Stipendiatengruppe Dezember 2018

AYUDA ermöglicht Berufsausbildung

Wohnviertel unserer Stipendiaten

AYUDA-Stipendiatin Sabrina P., El Bananal, Jujuy, 2018

AYUDA-Stipendiatin Daniela J., El Bananal, Jujuy, 2017

Jeder Stipendiat erhält sein persönliches Dokument

Menü schließen

Schrift anpassen



Farbauswahl